Das Kunstwerk lädt dazu ein, die Sinne zu aktiveren, es nicht nur mit den Augen zu erkunden – sondern durch die Gerüche der Pflanzen und des Wassers, die Geräusche der Umgebung und das Gefühl der Feuchtigkeit in der Luft das gesamte Sensorium zu aktivieren.

… wir wissen noch nicht, was eine Pflanze will oder was eine Pflanze weiss.

Natasha Myers

Zeitempfinden wird zu einem Teil des Kunstwerks. In Eliassons Worten ist die Ausstellung der Versuch, „Zeit zu öffnen“, ihre Gegenwart nicht als standardisierte Masseinheit, sondern als gelebte, gefühlte Empfindung spürbar zu machen, die untrennbar mit Erfahrung verknüpft ist.


Teile deine
Erfahrung!
SCHLIESSEN
Eine digitale Plattform, die verschränkte Ideen, Inspirationen und Informationen zur Ausstellung Life von Olafur Eliasson bündelt.
Kurator der Ausstellung
Sam Keller
Die Ausstellung wurde realisiert durch
Studio Olafur Eliasson und Fondation Beyeler in Kooperation mit Vogt Landschaftsarchitekten
Besonderer Dank an
Christian Boros, Ulla Dreyfus-Best, Lizzy und Molly, Natasha Myers, Renzo Piano, Pireeni Sundaralingam, Günther Vogt, Anna Wirz-Justice
Gönner/Stiftungen/Sponsoren
Pierre und Christina de Labouchere,
Ulla Dreyfus-Best, Faurschou Foundation,
Herr und Frau Eric Freymond,
Herr Alexey Kuzmichev und Frau Svetlana Kuzmicheva-Uspenskaya,
to.org
und weitere Gönner, die ungenannt bleiben möchten
Galerien
neugerriemschneider, Berlin
Tanya Bonakdar Gallery, New York und Los Angeles
Impressum
Konzept, Betreuung und Redaktion
Tasnim Baghdadi, Julian Mintert, Christina Werner
Design und technische Realisierung
Fotografie
Patricia Grabowicz, Mark Niedermann
Übersetzung
Uli Nickel (DE), Pierre Rusch (FR)
Lektorat
Geoffrey Garrison (EN), Kristina Köper (DE), Holger Steinemann (DE)
SCHLIESSEN
SCHLIESSEN